BMBF/KMK DQR Portal
Aktuelles Datum 16.04.2014
Am 10.10.2013 fand in Berlin ein von BMBF und KMK gemeinsam veranstalteter internationaler Expertenworkshop zum Thema „Möglichkeiten der Zuordnung von außerhalb des formalen Bildungssystems erworbenen >>
Nach einer mehr als sechsjährigen Entwicklungsphase wird der Deutsche Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) im Mai 2013 eingeführt. >>
zur Validierung nicht formalen und informellen Lernens >>
zur Einbeziehung nicht formal und informell erworbener Kompetenzen in den DQR (2012). >>

Der DQR

Im Oktober 2006 haben sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Kultusministerkonferenz (KMK) darauf verständigt, gemeinsam einen Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) zu entwickeln und die relevanten Akteure in diesen Prozess einzubinden. Ebenso soll eine breite Fachöffentlichkeit in die Diskussion einbezogen werden.
Ausgangspunkt für diese Entscheidung ist die Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rats zur  Einrichtung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR), der am 23. April 2008 in Kraft trat. Dieser soll bis 2010 in allen Ländern der EU mit Hilfe nationaler Regelungen umgesetzt werden. Er bildet als Referenzrahmen für lebenslanges Lernen die Leistungen der jeweiligen nationalen Bildungssysteme auf europäischer Ebene in acht Niveaustufen ab. Damit dient er dazu, Lernergebnisse aus allen Bildungsbereichen international verständlicher und vergleichbarer zu machen. In dieser Funktion als Übersetzungsinstrument zwischen den Bildungs- und Qualifikationssystemen der Mitgliedstaaten trägt er dazu bei, dass Arbeitnehmer und Lernende ihre Qualifikationen auch über die eigenen Ländergrenzen hinweg nutzen können.

Damit die Ergebnisse des deutschen Bildungssystems EU-weit Anerkennung finden, müssen sie dem EQR angemessen zugeordnet werden können. Dazu ist es notwendig, die nationalen Bildungsleistungen über einen Deutschen Qualifikationsrahmen zu definieren. "Educated in Germany" kann so noch mehr zu einem Markenzeichen im europäischen Bildungsraum werden.

An der Erarbeitung des DQR sind eine Vielzahl von Akteuren beteiligt, u. a. Einrichtungen der Hochschulbildung und der beruflichen Bildung, Sozialpartner und Experten. Die Arbeitsergebnisse werden laufend an die jeweiligen Institutionen bzw. Gremien rückgekoppelt. Zusätzlich wird der Erarbeitungsprozess über Fachtagungen, Expertenforen und diese Internetpräsenz für die breite Fachöffentlichkeit transparent gemacht.


Die Erarbeitung des Deutschen Qualifikationsrahmens orientiert sich am Zeitrahmen der Empfehlung des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung eines Europäischen Qualifikationsrahmens für lebenslanges Lernen vom Februar 2008. Nach Vorlage des DQR-Diskussionsvorschlags im Februar 2009 fand von Mai 2009 bis Mai 2010 die zweite Erarbeitungsphase zur exemplarischen Erprobung der DQR-Matrix statt.  >>
 

 
Copyright © 1999-2014 by BMBF/KMK DQR Portal. All rights reserved.
www.deutscherqualifikationsrahmen.de